Judo-Schulsport

Was bedeutet Judo-Schulsport?

Judo im Sportunterricht an Schulen, Judo-Schulsport ist ein speziell zusammengestelltes Training/Sportprogramm in dem Kinder/Jugendliche/Erwachsene Basisbewegungen aus dem Judosport erlernen, wie als Beispiel Roll- und Falltechniken aus allen Lagen und Richtungen, es werden jedoch keine Wurf-, Hebel- oder Würgetechniken gelehrt!

Was wird gefördert:

Orientierungsfähigkeit, Gleichgewichtsfähigkeit, Kondition, Koordination, Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit, sicheres Abrollen in Gefahrensituationen, sicheres Fallen in Gefahrensituationen, Gruppenzusammenhalt, Durchhaltevermögen, unter Druck Konzentration aufrechterhalten, Körperliche Belastbarkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Verantwortung übernehmen (Partner wird immer gesichert)

Warum sollten Sie dies Unterstützen:

Es wird generell zu wenig Bewegung gemacht/gefördert (AUVA Statistiken liegen zu genüge vor), jeder möchte gerne Gesund sein und gewisse Ziele im Leben erreichen. Ohne einen intakten Körper und Geist wird dies schwer zu erreichen sein. Da Judo im 18. Jahrhundert genau aus diesem Grund „Erfunden/weiter Entwickelt“ wurde, ist dieses spezielle Judo-Schulsport Modell für alle eine Körperliche so wie Geistige Bereicherung für den gesamten Lebensweg.

Welche Vorteile bringt dies:

Gesunder Körper, Geistige/persönliche Entwicklung (z. B. sicheres Auftreten), Belastbarer und Stressresistenter, Verletzungsfreier durch spezielle Judotechniken, erlenen eines Respektvollen Umgangs.

Sportunion Judoclub Eichfeld

Eichfeld 108
8480 Mureck
Österreich

Folgen Sie uns!
Letzte News